Wohnen - Autismus

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wohnen

Wohnen & Arbeiten > Wohnen & Arbeiten
Wohnen im Pontixx-Center

Wohnbedürfnisse, Lebensbedürfnisse

Unsere Zielvorstellung ist das Zusammenleben von Menschen, die durch eine Idee verbunden sind.

Es ist noch gar nicht so lange her, und außerhalb unserer Kulturraumes gibt es das auch heute noch, dass die Familie für die meisten Menschen ein Ort innerer Bindung war, ein emotionales Zuhause, soziales Netz und Solidargemeinschaft.

Mit dem Zerfall des familiären Zusammenhalts, vor allem aber auch, weil oft genug niemand mehr da ist, der die Solidarität erbringen könnte und der den Zusammenhalt der Familie aufrecht erhalten könnte, muss heute oft selber gestaltet werden, in was man früher hinein geboren wurde.

Zu den wichtigen Punkten gehört sicherlich, das im Notfall jemand in meiner Nähe ist, der sich um meine Belange soweit kümmern kann, bis z.B. professionelle Hilfe einsetzt. Ebenso gehört dazu, dass Kommunikation stattfinden kann, weil ich mit einiger Sicherheit in meiner Umgebung auf Menschen treffen werde, die ähnliche Bedürfnisse haben. Aber das alles möglichst, ohne Teil einer Ersatzfamilie zu werden. Wir möchten also kein Heim, aber eine Heimat schaffen.

Unsere Vorstellung ist, dass wir einige Wohnungen für Autisten haben werden. Zusätzlich auch Wohnungen für Menschen mit anderen Behinderungen. In gleicher Anzahl sollten dann Wohnungen für nicht durch Behinderuzngen betroffene Menschen dasein. Wir denken vorzugsweise an ältere Personen. Zusätzlich wird ein Gemeinschaftsraum benötigt und Räume für den Verein und die Arbeitsplätze, die von ihm geschaffen werden sollen.

Letzte Bearbeitung: 05.03.2016
Übersicht
Pontixx-Center
Unter dem Arbeitstitel 'Pontixx-Center' verbirgt sich unser lange diskutiertes Projekt, mit dem wir versuchen wollen, ein möglichst selbstbestimmtes Wohnen mit der Möglichkeit zu arbeiten zu verbinden.
Überblick
Das Konzept
Wohnen
Arbeiten
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü